Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

3-Länderreise zu 6 neuen MW-Partnerbetrieben

Geschrieben von am

kooperation-im-handwerk-marketing-netzwerk-fuer-malerbetriebe-mit-positionierung-02

Ein Besuch ist Tradition

Neu hinzugekommene Malerische Wohnideen Partnerbetriebe werden von mir an ihren jeweiligen Firmenstandorten besucht. Dies nicht nur zum persönlichen Kennenlernen und zur Übergabe des MW-Zertifikates, auch das Umfeld eines MW-Partnerbetriebes interessiert mich sehr. Mit meinen örtlichen Eindrücken, lässt sich eine kooperative Zusammenarbeit in der Regel erfolgreicher gestalten, so ist jedenfalls meine Erfahrung.

Ich bin sehr glücklich, diese sechs großartigen Betriebe und tollen Malerunternehmer in den vergangenen Wochen nun auch persönlich getroffen zu haben. Dazu habe ich zweimal Niedersachsen, einmal Bayern, Hessen, die Schweiz und Luxemburg bereist. Obgleich alle besuchten Betriebe unterschiedlich sind, vereint uns zukunftsorientiertes Denken und Handeln und vor allem individuelle Wohn- und Wandgestaltungen. Malerische Wohnideen eben.

Das waren meine Reise-Etappen:

Bernd Bergmann, Glattbach

kooperation-im-handwerk-marketing-netzwerk-fuer-malerbetriebe-mit-positionierung-03
Bernd Bergmann (rechts), Malermeister aus Glattbach

Mein erstes Reiseziel war Glattbach bei Aschaffenburg in Unterfranken. Bernd Bergmann ist nicht nur Inhaber des erfolgreichen Malerbetriebes Bernd Bergmann GmbH & Co. KG, sondern auch Biobraumeister mit eigener kleinen Biobrauerei. Wir haben uns die Büroräume mit den wunderschönen Glamora-Wänden angesehen, ebenso den großen Showroom im Souterrain. Außerdem hat mir Bernd Bergmann einen Einblick gegeben, was es zum Brauen von Biobier alles braucht. Sowohl an Zutaten, wie auch an Gerät und Kompetenz. Am Ende hatte ich einen sehr interessanten Nachmittag mit einem aktiven, innovativen Kollegen. Willkommen bei MW lieber Bernd Bergmann. www.malerbergmann.de

Andreas Graf, Dreieich

kooperation-im-handwerk-marketing-netzwerk-fuer-malerbetriebe-mit-positionierung-04
Andreas Graf (rechts), Malermeister aus Dreieich

Meine Reise führte mich weiter nach Dreieich, das liegt südlich von Frankfurt und die Firma Malerbetrieb Graf GmbH hat ihren Sitz im dortigen Stadtteil Götzenhain. Malermeister und Firmeninhaber Andreas Graf genießt größtes Vertrauen bei den Stadionverantwortlichen von Eintracht Frankfurt. Dort ist er nämlich seit einigen Jahren der Hausmaler im Stadion Deutsche Dank Arena. Die meisten Gestaltungen in den verschiedensten Stadionbereichen stammen von ihm und seinem Team. Von seiner Kreativität und seiner Bereitschaft, immer wieder auch neue Produkte und Techniken anzuwenden, profitieren besonders die Graf-Kunden. Vielen Dank an Melanie und Andreas Graf für den interessanten Austausch bei meinem Besuch. Wir bei MW freuen uns auf die Zusammenarbeit. www.malerbetrieb-graf.de

Gil Roger, LU-Hosingen

kooperation-im-handwerk-marketing-netzwerk-fuer-malerbetriebe-mit-positionierung-05
Gil Roger (rechts), Malermeister aus LU-Hosingen

Nach Nord-Luxemburg führte mich meine dritte Etappe, nämlich ins Städtchen Hosingen im Kanton Clerf. Nach einer idyllischen, meist ländlichen Anreise durch Rheinhessen, an Nahe und Mosel vorbei, durch den Hunsrück und die Südeifel, wartete Gil Roger in Parc Hosingen auf mich. Gil ist Malermeister und Inhaber des traditionsreichen Betriebes Veiner Weissert Sàrl. Im Restaurant „Beim Bertchen“ haben wir uns beim Lunch interessiert ausgetauscht und ich konnte mir in den Gasträumen auch gleich zahlreiche gelungene Gestaltungen ansehen. Ein gelungener erster Eindruck. Nach einem Zwischenstop in der großen Lagerhalle, konnte ich mir den beeindruckenden Showroom mit integriertem Büro ansehen. Nahezu das ganze Portfolio eines gestaltungsorientierten Malerbetriebes wird dort auf ansprechende Art und Weise gezeigt. www.veiner-weissert.lu

Thomas Krebs, CH-Bern

kooperation-im-handwerk-marketing-netzwerk-fuer-malerbetriebe-mit-positionierung-06
Thomas Krebs, Malermeister aus CH-Bern

Auf in die Schweizer Berge, hieß es einige Tage später. Bern ist die Hauptstadt der Schweiz und jetzt mit der Wandwerk AG südlichster Standort eines Malerische Wohnideen Partnerbetriebes. Malerunternehmer Thomas Krebs hat zu seinem Stammbetrieb Peter Spring AG vor einiger Zeit die gestaltungsorientierte Wandwerk AG mit Hauptsitz in Gwatt/Thun und Zweigniederlassung in Bern gegründet. Seit Juni ist er MW-Partnerbetrieb. Zum persönlichen Kennenlernen trafen wir uns in Bern zunächst beim Lunch und im Anschluss fuhren wir zum Wandwerk-Showroom, der sich ebenfalls in der Schweizer Hauptstadt befindet. „Hier werden alle Kunden empfangen und beraten, die Interesse an gestaltungsorientierten Leistungen haben“ meint Thomas Krebs zu mir. Der Malerunternehmer will in den kommenden Wochen einige der MW-Partnerbetriebe persönlich besuchen, um Ideen und Erfahrungen mit ihnen auszutauschen. www.wandwerk.ch

Christoph + Thomas Tiesmeyer, Georgsmarienhütte

kooperation-im-handwerk-marketing-netzwerk-fuer-malerbetriebe-mit-positionierung-07

„Hütte“ ist die Kurzfassung von Georgsmarienhütte, jedenfalls für die Einheimischen, das habe ich bei meinem Besuch dort gelernt. Nach gut vier Stunden Autofahrt, haben mich die Brüder Christoph und Thomas Tiesmeyer und Vater Egon in ihrem Familienbetrieb kurz vor den Toren Osnabrücks empfangen. Wir starteten mit einem kurzen Plausch zur viert, mit einem Rundgang durch Büro und Lager und wir warfen einen näheren Blick auf die große Plantafel. Dort findet nämlich die Personal- und Auftragsplanung der Firma Tiesmeyer GmbH statt, sie kann von jedem Mitarbeiter jederzeit eingesehen werden. Danach haben wir uns den sich gerade im Rohbau befindlichen neuen Unternehmenssitz angesehen. Im Gewerbegebiet von „Hütte“ hat man nämlich vor geraumer Zeit ein Grundstück erworben und die Brüder Tiesmeyer wollen sich dort für die Zukunft aufstellen. Herzlich Willkommen bei Malerische Wohnideen. www.maler-tiesmeyer.de

Frank Sielke, Barenburg

kooperation-im-handwerk-marketing-netzwerk-fuer-malerbetriebe-mit-positionierung-08
Frank Sielke (rechts), Malermeister aus Barenburg

Meist sind Handwerksbetriebe Familienunternehmen. So auch bei den Sielkes im ländlichen Barenburg im Landkreis Diepholz in Niedersachen. Hier kennt jeder kennt jeden und jeder dort kennt den heutigen Kopf des Malerbetriebes Sielke GmbH & Co. KG: Frank Sielke. Scheinbar sind die Sielkes in der Region nicht nur bekannt, sondern auch beliebt. Denn aus nahezu jedem vorbeifahrenden Auto winkte man sich gegenseitig zu. Das hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und gezeigt, dass unternehmerischer Erfolg im Handwerk nicht von der Bevölkerungsdichte und von der Höhe der Kaufkraft abhängig ist. Und genau darüber haben sich Frank Sielke und ich bei meinem Besuch interessiert ausgetauscht. „Wir haben zwar einen exklusiven Stammkunden auf Norderney, für interessante Aufträge fahren wir auch mal nach Bremen, aber in der Regel sind wir in unserer ländlichen Region im Einsatz“ meint meint Frank Sielke zu mir. Gemeinsam mit den MW-Partnerbetrieben freue ich mich auf die kooperative Zusammenarbeit. www.sielke.de

Reise

Wie Sie sich vorstellen können, habe ich die hier geschilderten Reisen nicht direkt hintereinander absolviert, sie waren auf vier Wochen verteilt. Insgesamt habe ich dabei über 3.000 Kilometer mit dem Auto zurückgelegt und den einen oder anderen Termin mit Geschäftspartnern auf der jeweiligen Route noch eingeschoben. Regelmäßig klopfen weitere interessierte Malerbetriebe bei mir an und interessieren sich für eine Partnerschaft bei Malerische Wohnideen. Deswegen freue ich mich bereits auf die nächsten Kennenlernbesuche bei künftigen MW-Partnerbetrieben in Nah und Fern.

Kooperationspartnerkonzept

Der Sinn und die Leidenschaft für attraktives, individuelles Wohndesign haben die Partnerbetriebe von Malerische Wohnideen zusammengeführt. Durch die Bündelung der Kompetenzen und Kräfte und durch intelligentes Zusammenwirken, bieten sie ihren Kunden den entscheidenden Mehrwert. Lesen Sie eine Liebeserklärung.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.
  • Christopher Seidel

    Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

    • Volker Geyer

      Vielen Dank Herr Seidel! lg