Juli 2017

von

"Wir planen erstmal das Schlafzimmer. Falls es uns gefällt, überlegen wir uns die Wohnzimmerwand im Anschluss auch noch bemalen zu lassen" sagte Frau S. vorsichtig im Vorfeld. „Challange angenommen“ dachte sich unser Junior daraufhin.

von

Wer mag sie nicht. Die Aufmerksamkeiten, die Wertschätzungen und die Bestätigungen des eigenen Tuns. Da bin ich nicht anders, wie jeder andere auch. Insbesondere dann, wenn solche Kommentare -siehe oben- von kompetenten Beratern, Coaches und Trainern kommen, von Journalisten, Redaktionen und von Fachmedien.

von

Die Aufgabenstellungen eines gestaltungsorientierten Malerbetriebes sind komplex und spannend. In diesem Fall: Der Dachboden in einem Einfamilienhaus soll chic ausgebaut werden und die Treppe dorthin sieht wie folgt aus.

von

Unsere große Herausforderung dabei war die Terminenge, wie sie eben bei solchen Projekten oftmals vorherrscht. Am Anfang, für die Motivplanung und deren Feinjustierung nahmen sich alle Beteiligten die entsprechende Zeit.

von

Den ersten Teil der Headline in der Huffington-Post habe ich mir ganz sicher nicht gewünscht und schon gar nicht habe ich in meinen jungen Jahren darauf hingearbeitet. Den zweiten Teil hätte ich mir noch vor einigen Jahren nicht vorstellen können.

Mehr Beiträge laden