Rezensionen Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

25 Jahre „Aperto“ - vom Projekttitel zur Lebenseinstellung

Geschrieben von am

aperto-als-projektname-und-als-lebenseinstellung-volker-geyer-2
Auszug Aperto Printfolder 1999

Geburtsstunde

Jedes Jahr am 23. Juni steht als Erinnerung in meinem Kalender „1997 Geburtsstunde Aperto“. Im Stillen ist das für mich Jahr für Jahr ein denkwürdiger Tag und beim 25ten Mal ist es natürlich etwas Besonderes. Was genau ist am Mittwoch, den 23. Juni 1997 passiert? Dieser Tag sollte dazu beigetragen, dass sich mein Leben verändert. Nicht weniger!

Der Tag

An diesem Tag bin ich morgens mit dem Auto losgefahren nach Augsburg zu meinem damaligen Marketingberater und Mentor Dr. Bernd W. Dornach von UNI-MARKETING. Wir hatten uns zu einem Meeting verabredet unter anderem zur Namensfindung meiner allerersten Kooperationsidee, nämlich dem Aufbau eines regionalen Kooperationsnetzwerkes von branchenübergreifenden Firmen mit gleicher Zielgruppe aus Handwerk, Handel, Gewerbe, Hotel und Gastronomie. Gemeinsame Zielgruppe: exklusiver Privatkunde im Rhein-Main Gebiet.

Das Vorhaben

Netzwerke und Kooperationen gab es zu dieser Zeit nur sehr vereinzelt. Social Media war noch lange nicht in Sicht. Hier und da wurden zu dieser Zeit erste Versuche von frühmorgendlichen Unternehmerfrühstücken zur gegenseitigen Weiterempfehlung gestartet. Die Idee eines Kooperationsnetzwerks, indem Partnerfirmen unterschiedlicher Branchen, auch über das Handwerk hinaus, gemeinsam und zielgruppenorientiert am Markt auftreten, war meines Wissens nach neu. Neben der Führung meines damaligen Malerbetriebes, hatte mich die Kooperationsidee in einen positiven Rausch versetzt. Ich stellte mir all die Synergien vor, die in einem funktionierenden Kooperationsnetzwerk entstehen können.

Der Name

Das Ding braucht einen Namen! Deswegen bin ich heute vor einem Vierteljahrhundert mit dem Auto nach Augsburg für ein Brainstorming mit Dr. Dornach gefahren, hin und zurück etwa 750 Kilometer Autofahrt. Die Tagesreise hat sich für mich gelohnt. Ich kam mit einem Wort, mit einem Begriff zurück, der mich ab diesem Tag begleiten sollte, bis heute und vermutlich bis in meine Ewigkeit: Aperto! 

Aperto - offen für Ihre Träume

Das Ergebnis des Brainstormings war ein Volltreffer. Sehr gut fühlte es sich für mich an, vom ersten Moment. „Aperto“ als künftiger Markenname und „offen für Ihre Träume“ als Claim. Ich spürte genau, das ist mein Ding. Dass sich Aperto vom Projektnamen zu einer Lebenseinstellung entwickeln würde, daran habe ich damals nicht gedacht. Jedenfalls kann ich mich an solche Gedanken nicht erinnern.

Pioniergeist

In den Wochen und Monaten nach dem Termin in Augsburg, habe ich mich auf den Weg gemacht, mit „Aperto - offen für Ihre Träume“ Menschen zu begeistern und passende Mittelständler verschiedener Branchen aus dem gesamten Rhein-Main Gebiet für meine Kooperationsidee zu gewinnen. Für mich als Handwerksmeister ein ziemlich ungewöhnliches Projekt, aber irgendetwas zog mich stark in diese Richtung. Ich war mir sicher, niemand und nichts konnten mich aufhalten.

Die Rahmenbedingungen seinerzeit für den Aufbau eines Kooperationsnetzwerkes waren aus heutiger Sicht eher suboptimal. Das Internet stand erst ganz am Anfang, Webseiten im Mittelstand gab es kaum, an Facebook & Co. hat noch niemand gedacht, Kooperieren und Netzwerken musste man mittelständischen Unternehmern oft noch erklären. Eine ordentliche Portion Pioniergeist war gefragt.

Gänsehaut

Wenn ich mir heute den ersten Print-Werbetext meines allerersten Kooperationsprojektes im nachhinein durchlese, bekomme ich Gänsehaut. Inhaltlich ist es genau so gekommen:

aperto-als-projektname-und-als-lebenseinstellung-volker-geyer-3
Auszug Aperto Printfolder 1999

Alles vom Feinsten. Alles Aperto. Bis heute hat sich daran nichts geändert. Der Begriff Aperto ist heute unser offizieller Firmenname (Aperto Homestyle Company S. L.) und er ist für uns der Inbegriff unserer Philosophie, unseres Denkens und Handelns. In der Außendarstellung ist er in den Hintergrund gerückt, um unseren Marken ihre verdiente Bühne und Aufmerksamkeit geben zu können. Das sind derzeit Malerische Wohnideen ® als Netzwerkmarke und Colours 144 ® als Produktmarke.

Alles Aperto

Was für ein Tag! Heute vor genau 25 Jahren hat das italienische Wort Aperto (deutsch: offen) in meinem Leben einen nicht mehr wegzudenkenden Platz eingenommen. Aperto hat mich offen werden lassen. Offen für Ideen und Experimente, offen für Entwicklung und Veränderung, offen für anderes Denken und Handeln. Persönlich wie unternehmerisch. Wer seit Jahren meine Aktivitäten in den sozialen Medien verfolgt, kann vielleicht ein wenig nachvollziehen, was ich damit meine. Aperto hat mein Leben verändert!

Auch unternehmerisch! 2017 habe ich meinen Malerbetrieb an Nachfolger Marcus abgegeben, seitdem beschäftige ich mich ausschließlich mit dem weiteren Auf- und Ausbau unserer oben genannten Marken. Sie sind heute der einzigartige Output unseres wunderbaren Kooperationsnetzwerks in mittlerweile 5 verschiedenen Ländern. Und: Wir sind offen für weitere Entwicklungen.

 

aperto-als-projektname-und-als-lebenseinstellung-volker-geyer-4
Auszug Aperto Printfolder 1999

Dankbarkeit

Ich bin sehr dankbar für all das, was das Leben für mich an Erfahrungen, an Begegnungen und Erlebnissen bisher bereitgehalten hat. Danke an alle meine Freunde dafür, dass es Euch gibt. Danke an alle Partnerfirmen und an Marcus für das kompromisslose Vertrauen. Danke an meine Kinder Julia, Florian und Philipp, ihr seid einzigartig. Und der aller größte Dank gilt meiner Liebsten Heike. Erst durch sie, ihre Ideen und ihre Kreativität hat Aperto in meinem Leben, in unserem Leben Fahrt aufgenommen. Aperto heißt für uns auch offen zu sein für die eigenen Träume. Aperto ist unsere Lebenseinstellung.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?
  • Richard Lüdiger

    Hallo Volker,
    Glückwünsche zu deinem Jubiläum. Ich kann die viele Arbeit und auch die Nächte voller Ideen und Vorfreude auf das Neue nachvollziehen. Mir ging es mit Abby-coloracryl ( vorher LÜWA) auch so. Aufgeben war und ist keine Option. Wünsche dir auch in Zukunft das sich deine Erwartungen erfüllen. Vielleicht laufen wir uns einmal über den Weg.
    Farbenfrohe Grüße aus Mömlingen.

    • Volker Geyer

      Vielen Dank lieber Richard Lüdiger! Die Welt ist klein, Begegnungen passieren manchmal schneller, als man denkt. Ebenso alles Gute. Viele Grüße