Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Zitat: „Handwerker wird zur #Marke“

Geschrieben von Volker Geyer am

volker-geyer-brand-eins-2
Bild: Scan von twitter.com

Wer mag sie nicht?

Wer mag sie nicht, die Aufmerksamkeiten, die Wertschätzungen und die Bestätigungen des eigenen Tuns. Da bin ich nicht anders, wie jeder andere auch. Insbesondere dann, wenn solche Kommentare von kompetenten Beratern, Coaches und Trainern kommen, von Journalisten, Redaktionen und von Fachmedien. Und das oftmals, ohne uns persönlich zu kennen. Die beiden abgebildeten Beispiele der Journalistin Dagmar Hotze aus Hamburg und des Unternehmensberaters Peter Rösch aus dem Raum München sind nur zwei Beispiele von ganz vielen, die mir regelmäßig über die sozialen Medien auf den Bildschirm kommen oder ins persönliche E-Mail Postfach flattern.

An dieser Stelle einmal ganz vielen herzlichen Dank an Sie alle, die mein Tun immer wieder mit solchen Kommentaren unterstützen und beflügeln. Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen! Seien Sie sicher, das motiviert ungemein.

Gefragt

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich es mit unserem Handwerksbetrieb schaffe, regelmäßig in die Medien zu kommen. Auch in die sogenannten großen Medien, wie in diesem Fall ins Magazin brandeins. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Unser Expertenstatus ist im Laufe der Jahre so dermaßen glasklar und kraftvoll geworden, dass wir damit immer mehr Aufmerksamkeit und Reichweite erzielen, von Jahr zu Jahr. Vor 10 Jahren noch hat sich kaum jemand aus der Medienwelt für unser Tun interessiert, heute ist das ganz anders. Nicht nur unsere Spezialisierung, auch das Internet und die sozialen Medien haben Ihren besonderen Anteil an dieser für einen kleinen Handwerksbetrieb erstaunlichen Entwicklung.

Klick und lies auf brandeins

volker-geyer-brand-eins-3
Bild: Scan von brandeins.de

Wahrnehmung

„Handwerker wird zur #Marke. Auch das ist harte Arbeit“ schreibt Peter Rösch in seinem Tweet. Schön, dass man das von außen so wahrnimmt. Auch, dass man für Erfolg etwas tun muss, steht außer Frage. Denn so einfach vom Himmel fällt eine Markenstrategie auch bei mir nicht. Nur mal so zur Info: ich arbeite jetzt seit 12 Jahren kontinuierlich und kompromisslos an meiner Unternehmensstrategie. Am Anfang hat sich niemand dafür interessiert, außer mir. Heute interessiert man sich dafür, das bestätigt. Für morgen und übermorgen wollen wir mit unseren Unternehmungen, mit unseren Produkten und Dienstleistugen für unsere Zielgruppen noch deutlich interessanter werden. Daran arbeiten meine Heike und ich gerade intensiv und mit Hochdruck. Es wird weitere Innovationen und Veränderungen geben. Versprochen! Das alles macht uns rießig viel Spaß, wir lieben das!

Erfahrungen

Gerne will ich auch künftig meine Erfahrungen zu den Themen Marketing, Vermarktung, Internet-Marketing, Positionierung und Spezialisierung als Gestaltungsmaler meinen Partnerbetrieben im Rahmen meines Partnerkonzeptes weitergeben. Es macht mir sehr viel Freude zu sehen, wie sich meine Partnerbetriebe weiterentwickeln.

Internet-Marketing und die sozialen Medien haben maßgeblich zum Erfolg unseres kleinen Handwerksunternehmens beigetragen. Auch hier bereitet es mir große Freude, meine Erfahrung und mein Wissen an andere Handwerksbetriebe weiterzugeben, gemeinsam mit dem Internet-Profi Thomas Issler. Nämlich am Internet-Marketing Tag im Handwerk, der in diesem Jahr im Herbst in München, Köln und in Berlin stattfindet. Vielleicht treffen wir uns dort persönlich?

Zurück

Einen Kommentar schreiben